Infos für Menschen mit Behinderungen

Informationen für unsere Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkungen.

Fahrpreis

Auch wenn Sie eine Berechtigung zur Freifahrt gem. § 145 SGB IX haben benötigen Sie ein "Freiticket". Dieses erhalten Sie an der Kasse auf dem Schiff.

Ausweis und Wertmarke

Die Schifffahrt Starnberger See betreibt einen öffentlichen Personennahverkehr im Sinne des § 147 Abs. 1 Nr. 7 SGB IX. Menschen mit Behinderung, die nach § 145 SGB IX Anspruch auf unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Nahverkehr haben und im Besitz eines entsprechend gekennzeichneten und mit einer gültigen Wertmarke versehenen Ausweises sind, werden auf allen Linienfahrten unentgeltlich befördert. Bitte zeigen Sie Ihren entsprechend gekennzeichneten Ausweis im Original an der Schiffskasse vor und Sie erhalten vom Kassier einen Freifahrtschein. Kopien werden nicht anerkannt!

Begleitpersonen

Unentgeltlich befördert wird bei der Schifffahrt Starnberger See auch eine Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des Schwerbehinderten eingetragen ist (Kennzeichen „B"). Dies gilt auch, wenn der Schwerbehinderte selbst wegen des Fehlens der gültigen Wertmarke keinen Anspruch auf unentgeltliche Beförderung hat.

Vom Blindenführhund bis Rollstuhl

Was behinderte Menschen zum Reisen brauchen wird kostenlos befördert. Hierzu gehören orthopädische Hilfsmittel und Krankenfahrstühle. Auch Blindenführhunde werden unentgeltlich befördert.

Empfehlung für Ihren Schiffsausflug

TIPP: Wir empfehlen für Menschen mit Behinderung eine Fahrt auf der großen Rundfahrt ab Starnberg um ca. 10.35, 13.00 Uhr und 14.30 Uhr.

Bitte informieren Sie sich ca. einen Tag vor Ihrem gewünschten Ausflug direkt bei der Verwaltung der Schifffahrt Starnberger See über die Einsatzzeiten der behindertenfreundlichen Schiffe. Sonderfahrten oder technische Defekte erfordern immer eine flexible Einteilung der Schiffseinheiten. 

Sie erreichen uns:
Montag bis Donnerstag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr; 13.00 Uhr - 16.30 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr unter:

Bayerische Seenschifffahrt GmbH
Schifffahrt Starnberger See
Nepomukweg 4
82319 Starnberg
Tel. +49 (0)8151 8061
Fax +49 (0)8151 15229
starnbergerseeseenschifffahrtde
www.seenschifffahrt.de

Steganlagen und Zustieg auf die Schiffe

Die Stege sind stufenlos zu erreichen.

Der Zustieg auf die großen Schiffe (MS STARNBERG, MS SEESHAUPT, MS BAYERN) erfolgt über eine rollstuhlgerechte Übergangsbrücke und ist in Abhängigkeit des Wasserstandes eben oder leicht schräg. Eine kleine Schwelle von ca. 5 cm (Stolpergefahr!) ist dabei zu überwinden. Unser Schiffsteam hilft Ihnen bei Bedarf gerne. Auf dem MS BERNRIED sind zusätzlich zwei Stufen abwärts zu überwinden.

Der Zustieg zu den kleinen Schiffen (MS BERG und MS PHANTASIE) erfolgt über eine rollstuhlgerechte Übergangsbrücke (die Schräge der Übergangsbrücke ist vom Wasserstand abhängig).

Bei stärkerer Wellenbewegung (durch Wind) ist während des Einsteigevorgangs mit einem schwankenden Schiff, insbesondere bei den kleineren Einheiten, zu rechnen.

Auf den Schiffen

MS STARNBERG:

  • Für Rollstuhlfahrer ausreichend breiter Einstiegsbereich und geräumige Decks.
  • Behindertengerechtes WC vorhanden.
  • Hauptdeck, Oberdeck und Sonnendeck: Die zwei Oberdecks sind über Treppenlifte (Tragkraft 170 kg) erreichbar (Bedienung erfolgt durch Schiffsbesatzung).
  • Gastronomie an Bord.

MS SEESHAUPT:

  • Für Rollstuhlfahrer ausreichend breiter Einstiegsbereich und geräumige Decks.
  • Behindertengerechtes WC vorhanden.
  • Die zwei Oberdecks sind über einen Aufzug erreichbar.
  • Gastronomie an Bord.

MS BAYERN:

  • Für Rollstuhlfahrer ausreichend breiter Einstiegsbereich.
  • Behindertengerechtes WC vorhanden.
  • Hauptdeck und Sonnendeck: Nur das Hauptdeck ist für Rollstuhlfahrer erreichbar. Das MS BAYERN verfügt über keine Treppenlifte oder Aufzüge.
  • Zugang vom Hauptdeck ins Freideck stufenlos möglich.
  • Das Sonnendeck ist über 12 relativ steile Stufen erreichbar.
  • Gastronomie an Bord.

MS BERNRIED:

  • Für Rollstuhlfahrer ausreichend breiter Einstiegsbereich.
  • Es müssen 2 Stufen überwunden werden.
  • Behindertengerechtes WC vorhanden.
  • Hauptdeck und Sonnendeck: Nur das Hauptdeck ist für Rollstuhlfahrer erreichbar. Das MS BERNRIED verfügt über keine Treppenlifte oder Aufzüge.
  • Auf der Ebene des Hauptdecks gibt es kein Freideck.
  • Das Sonnendeck ist über 13 Stufen erreichbar.
  • Gastronomie an Bord (Kioskbetrieb).

MS BERG:

  • Kein behindertengerechtes WC vorhanden.
  • Der Bugsalon ist stufenlos vom Einstiegsbereich ereichbar. Zum Hecksalon müssen 4 Stufen überwunden werden.
  • Das Freideck schließt sich stufenlos an den Hecksalon an.
  • Für Rollstühle nicht gut geeignet. 

MS PHANTASIE:

  • Kein behindertengerechtes WC vorhanden.
  • Die beiden Salons sind vom Zustiegsbereich nur über 4 Stufen erreichbar.
  • Das Freideck schließt sich stufenlos an den Hecksalon an.
  • Für Rollstühle nicht gut geeignet.

Parkplätze

In unmittelbarer Nähe des Anlegesteges in Starnberg befinden sich Behinderten-Parkplätze gegenüber dem Bahnhof (See) und im öffentlichen Parkhaus in den SeeArkaden (Zufahrt über Bahnhofsplatz/ Maximillianstraße).
Durch die Bahnhofsunterführung sind Sie in wenigen Minuten an der Anlegestelle.