Der Ammersee

Covid-19

Die Schifffahrt Ammersee gilt als öffentlicher Personenverkehr. Es kommen die Vorgaben der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zur Anwendung. In der Folge müssen keine Kontaktdaten der Fahrgäste erfasst, kein Negativtest vorgelegt und es muss auch nicht zwingend ein Mindestabstand eingehalten werden. Auch die 3G-Regel gilt im öffentlichen Personenverkehr nicht.

Es gibt jedoch eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske in allen Innenräumen. Im Freibereich empfehlen wir immer dann eine Maske zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m untereinander nicht eingehalten werden kann.

Bitte halten Sie Abstand!

Halten Sie bitte beim Fahrkartenkauf sowie beim Ein- und Ausstieg  einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Fahrgästen oder unserer Schiffs-Crew. Bitte denken Sie auch daran, dass Sie in den Sanitärräumen den Mindestabstand einhalten.

Bitte tragen Sie im öffentlichen Personenverkehr eine medizinische Gesichtsmaske in den Innenräumen!

Bitte tragen Sie in den Innenräumen immer eine medizinische Gesichtsmaske. Im Freibereich empfehlen wir immer dann eine Maske zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m untereinander nicht eingehalten werden kann.
 

Von der Maskenpflicht befreit sind:
Kinder bis zum sechsten Geburtstag;
Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist. Die Glaubhaftmachung erfolgt durch eine im Original vorgelegte ärztliche Bescheinigung, die den Namen, das Geburtsdatum sowie den konkreten Grund enthalten muss, warum sich hieraus eine Befreiung der Tragepflicht ergibt. Der bloße Hinweis auf „gesundheitliche Gründe“ reicht als Nachweis nicht aus.


Naturliebhaber und romantische Seelen gleichermaßen schätzen den Charme des Ammersees.

In den letzten Jahren hat die Schifffahrt Ammersee vier neue Dampfer in Dienst gestellt. Stilgebend waren für alle Schiffe die 1920er und 1930er Jahre. Besonders beliebt sind dabei die beiden "Raddampfer" HERRSCHING und DIESSEN. Ihre Schaufelräder platschen beruhigend in das tiefblaue Wasser, während die Wellen um die Wette tanzen. Die Weite und Schönheit des Sees entführt den Blick in die Ferne hinüber zur Zugspitze ganz im Süden des Sees. Das ist das große Gefühlskino des Ammersees.

Mit gezielten Landgängen lassen sich wunderschöne Ausflugsziele erkunden. Der "Heilige Berg" mit dem Kloster Andechs, das Marienmünster im sehenswerten Dießen oder das Künstlerhaus Gasteiger sind immer einen Besuch wert.

Seeskizze

Gutschein