Wichtige Infos für Menschen mit Behinderungen

Informationen für unsere Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkungen.

Fahrpreis

Die Fahrkarte erhalten Sie an den Kassen der Seelände Königssee

Ermäßigung für Menschen mit Behinderung

Auf den Verbindungen von Königssee nach St. Bartholomä und zurück bzw. nach Salet und zurück wird bei Vorlage eines gültigen Schwerbehinderten-Ausweises im Original mit eingetragenem Grad der Behinderung von mind. 70 % der Gruppenpreis gewährt.
Die Ermäßigung gibt es nicht für einfache Fahrten.

Ausweis und Wertmarke

Für die Schifffahrt Königssee liegen die Voraussetzungen im Sinne des § 147 Abs. 1 Nr. 7 SGB IX nicht vor (kein öffentlicher Personennahverkehr!). Schwerbehinderte, die nach § 145 SGB IX Anspruch auf unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Nahverkehr haben und im Besitz eines entsprechend gekennzeichneten und mit einer gültigen Wertmarke versehenen Ausweises sind, werden bei der Schifffahrt Königssee nicht unentgeltlich befördert.

Begleitpersonen

Bei der Schifffahrt Königssee erhält die Begleitperson Freifahrt, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des Schwerbehinderten eingetragen ist (Kennzeichen „B“).

Vom Blindenführhund bis Rollstuhl

Was behinderte Menschen zum Reisen brauchen wird kostenlos befördert. Hierzu gehören orthopädische Hilfsmittel und Krankenfahrstühle. Auch Blindenführhunde werden unentgeltlich befördert.

Behinderten WC

Die Boote verfügen über keine sanitären Einrichtungen. Die nächsten stegnahen Behinderten-Toiletten befinden sich:

• an der Seelände Königssee in der ersten Bootshütte (Blickrichtung See auf der linken Seite)
• in St. Bartholomä hinter der Gaststätte St. Bartholomä (Bitte Schlüssel an der Theke der Gaststätte abholen)

Im Bereich der Haltestelle Salet gibt es eine Toilettenanlage, diese verfügt aber leider über kein behindertengerechtes WC. Auch in der Gaststätte und den Almen gibt es kein Behinderten-WC.

Elektro-Rollstühle

Die Beförderung von elektrisch betriebenen Rollstühlen ist leider nicht möglich, da diese aufgrund der Bauart nicht über die Treppenstufen abgerollt werden können

Sie können jedoch bei der Kasse der Schifffahrt Königssee einen mechanischen Rollstuhl (es steht nur eine beschränkte Stückzahl zur Verfügung) kostenlos ausleihen. Bitte vorher unbedingt reservieren (Mo - So Tel. +49 (0)8652 9636-96).

Steganlagen und Zustieg auf die Schiffe

Ein großer öffentlicher Parkplatz (gebührenpflichtig) befindet sich ca. 500 m von den Anlegestegen der Boote entfernt. Die Straße, die zu den Anlegestegen führt (Seestraße) ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Die Stege der Schifffahrt Königssee sind stufenlos erreichbar. 

Das Ein- und Aussteigen in die Boote sollte mit Bedacht erfolgen. Der Zustieg zu den baugleichen Elektromotorschiffen ist relativ schmal, steil und erfolgt über drei Stufen abwärts. Die Boote werden an zwei Punkten mit Tauen am Steg fixiert, dabei entsteht ein kleiner Spalt zwischen Landesteg und Boot. Beim Einsteigen können die Boote schwanken. Im Mittschiff-Bereich ist pro Boot Platz für etwa ein bis zwei Rollstuhlfahrer (keine Elektro-Rollstühle). Größere Gruppen von Rollstuhlfahrern bitte vorher beim Fahrdienstleiter (Tel. +49 (0)8652 9636-96) anmelden. 

Die Schiffsbesatzung ist Ihnen beim Ein- und Aussteigen gerne behilflich.

Wegbeschaffenheit in St. Bartholomä und Salet

St. Bartholomä:

  • Der Seeufer-Rundweg ist rollstuhlgerecht (sehr guter und ebener Schotterweg).
  • Der Weg zur Kapelle St. Johann und Paul ist rollstuhlgerecht (sehr guter und ebener Schotterweg)

Salet:

  • Der Weg bis zum Obersee ist gut geschottert und leicht ansteigend.

Information für Gehörlose

Für Gehörlose haben wir die Erklärungen des Bootsschaffners in Textform an der Kasse hinterlegt. Fragen Sie an der Kasse nach der Information für Gehörlose.