Alle Informationen kompakt

Sind noch Fragen zu Ihrem Ausflug mit dem Schiff am Starnberger See offen? Dann nutzen Sie unsere Info-Blätter mit allem Wissenswerten rund um ...

Häufige Fragen

1. Vor der Fahrt

Hier finden Sie den Einsatzplan unserer Schiffe (ohne Gewähr).
Die Einteilung der Schiffseinheiten auf die einzelnen Linien erfolgt in der Regel eine Woche im Voraus.

Am Starnberger See gibt es keine generelle Maulkorbpflicht (das ist nur am Königssee der Fall).

Wir fahren bei jedem Wetter. Bei Sturm kann es sein, dass aus Sicherheitsgründen einzelne Anlegestege nicht angefahren werden. Die Entscheidung darüber trifft der Kapitän. 

Vor dem Ostersonntag und nach dem Ende der offiziellen Fahrsaison bis etwa Ende Oktober werden bei schönem Wetter an den Wochenenden Kurzrundfahrten angeboten. Dies hängt allerdings davon ab, ob Schiffseinheiten zur Verfügung stehen. Im Frühjahr hängt ein vorgezogener Saisonstart davon ab, ob die Winterarbeiten rechtzeitig abgeschlossen werden konnten.  

Nähere Infos immer auf der Website oder direkt bei der Verwaltung der Schifffahrt Starnberger See (Tel. +49 8151 8061). 

S-Bahnanbindung Starnberger See: Linie S6 Starnberg, Tutzing

2. Auf den Schiffen

Auf sämtlichen Schiffen der Bayerischen Seenschifffahrt ist das Rauchen bei Linienfahrten (= fahrplanmäßige Fahrten) ab dem 08.04.2012 nicht mehr gestattet. Damit wurde das für Innenräume bereits bestehende Rauchverbot auf die Freidecks erweitert.

Das Rauchen auf den Freidecks ist bei Sonderfahrten (Charterfahrten, Erlebnisfahrten) erlaubt. In den Innenräumen ist das Rauchen generell nicht gestattet.

Was sind Charterfahrten? Eine Privatperson oder eine Firma mietet ein Schiff exklusiv für eine Veranstaltung > Rauchen auf dem Freideck ist erlaubt.

Was sind Erlebnisfahrten? Veranstaltungen, die im Programm der Seenschifffahrt veröffentlicht werden und nicht im Rahmen von Linienfahrten stattfinden. Das sind z. B. alle Tanzfahrten, Schlemmerfahrten, Gourmetfahrten, Kirchweihfahrten etc. > Rauchen auf dem Freideck ist erlaubt.
Die Brunchfahrten werden zwar im Programm veröffentlicht, finden aber im Rahmen der regulären Linienfahrten (große Rundfahrten) statt. > Hier gilt das generelle Rauchverbot.

Was sind Linienfahrten? Jene Fahrten, die im Fahrplan veröffentlicht sind. > Rauchverbot auf dem ganzen Schiff.

Während der Linie C befindet sich eine Gastronomie an Bord, die allerlei schmackhaftes Essen anbietet. Bei der Linie A wird ein Kioskbetrieb angeboten. Selbst mitgebrachte Speisen und Getränke können Sie außerhalb des Restaurantbereichs verzehren. 

Im beschränktem Umfang können Fahrräder mitgenommen werden. Wir empfehlen hierzu die Linie C. Auf der Linie F können keine Fahrräder mitgenommen werden (wegen Fluchtwege).

Das MVV-Fahrradticket ist auf den Schiffen nicht gültig.

Die reinen Fahrzeiten sind wie folgt:

Große Rundfahrt: ca. 3 bis 3,5 Stunden
Große Schlösserfahrt: ca. 2 Stunden
Nördliche Rundfahrt: ca. 1 Stunde
Südliche Rundfahrt: ca. 1,5 Stunden

Die Fahrt kann nur bei Rundfahrten unterbrochen werden. Dabei kann die große Rundfahrt zweimal und die südliche, die nördliche Rundfahrt sowie die große Schlösserfahrt jeweils einmal unterbrochen werden.
Streckenfahrten können nicht unterbrochen werden.

3. Besondere Anlässe

Das ist möglich. Wir beraten Sie gerne ausführlich über die exklusive Nutzung der Boote z. B. für Firmenveranstaltungen, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern etc. Weitere Infos...

Wir freuen uns, wenn Paare an Bord eines unserer Schiffe in den Hafen der Ehe einlaufen.

Voraussetzung für die Eheschließung an Bord ist, dass die Trauung durch einen Beamten des Standesamtes Starnberg (Tel. +49 8151 772-0) vollzogen wird und das Schiff während der Zeremonie fest am Dampfersteg in Starnberg vertäut ist.

Nur die Stadt Starnberg hat Räumlichkeiten an Bord der Schiffe MS STARNBERG, MS SEESHAUPT, MS BERNRIED, MS BAYERN und MS BERG für Eheschließungen gewidmet!

Sollten Sie sich für eine Trauung an Bord interessieren, setzen Sie sich bitte direkt mit dem Standesamt Starnberg in Verbindung und klären parallel mit uns (Tel. +49 8151 8061) die Verfügbarkeit der Schiffe für Ihren Wunschtermin ab.

Ihr schönster Tag im Leben läuft dann folgendermaßen ab:

Das Schiff steht exklusiv der Hochzeitsgesellschaft zur Verfügung. Im Rahmen der Feierlichkeit wird das Schiff am Steg in Starnberg vertäut, der Standesbeamte kommt an Bord und vollzieht die Trauung. Nach der Zeremonie feiern Sie Ihren besonderen Tag auf dem Schiff weiter.

Weitere Infos als PDF.

Ja, das ist möglich. Bitte kontaktieren Sie per Mail die Verwaltung der Schifffahrt Starnberger See: starnbergersee@seenschifffahrt.de.

Oder online über diesen Link.