Der Königssee

Tief eingebettet zwischen steil aufragenden Felswänden. Smaragdgrün zu Füßen der imposanten Watzmann-Ostwand gelegen. Herzstück des Nationalparks Berchtesgaden.

Vom Königssee geht eine Faszination aus, die ihn weit über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt gemacht hat. Nicht umsonst wird er jedes Jahr von seinen Besuchern zu den Top-Ausflugszielen in Deutschland gewählt. 

Auf einem  leisen Elektro-Fahrgastboot gleitet der Gast hinüber zur einzigartigen Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Mit ihren markanten Zwiebeltürmchen liegt sie zusammen mit dem ehemaligen Jagdschloss der bayerischen Könige an einem der schönsten Plätze in Bayern.

Es lohnt sich bis zur Endstation Salet zu fahren. Ein kurzer Spaziergang führt zum Obersee: Gebannt schweift der Blick über den herrlich gelegenen See hinüber zur Fischunkelalm und zum Röthbach-Wasserfall. Über 450 m stürzt sich Deutschlands höchster Wasserfall am Talschluss herab.

Am Ende des Tages hat man nicht nur den tiefsten See Bayerns (knapp 200 m), den Widerhall des Trompeten-Echos, rauschende Wasserfälle und idyllisch gelegene Almen erlebt, sondern auch ein kleines Stückchen seines Herzens verloren.

Ein neues Elektromotorboot wird gebaut...

Die Bootsschale wurde von der Lux-Werft Niederkassel-Mohndorf an den Königssee geliefert. Jetzt beginnt der Auf- und Ausbau in der hauseigenen Werft am Königssee. Das Elektromotorboot mit einer Länge von 22 Metern wird das EMB Königssee ersetzen. Voraussichtliche Fertigstellung ist für Oktober 2019 geplant.

Seeskizze

Gutschein